UEFA unterstützt Mitgliedsverbände mit EUR 236,5 Mio.

Das UEFA-Exekutivkomitee hebt Richtlinien für Zahlungen im Rahmen des UEFA-Unterstützungsprogramms HatTrick auf

UEFA unterstützt Mitgliedsverbände mit EUR 236,5 Mio.
UEFA unterstützt Mitgliedsverbände mit EUR 236,5 Mio. ©UEFA.com

Die UEFA hat EUR 236,5 Mio. freigegeben, um ihre 55 Mitgliedsverbände in dieser schwierigen Zeit beim Umgang mit der COVID-19-Pandemie in ihren Ländern zu unterstützen.
 
Die HatTrick-Zahlungen dienen für gewöhnlich zur Deckung der laufenden Kosten der Verbände sowie zur Finanzierung spezifischer und zielgerichteter Bereiche des Fußballs auf nationaler Ebene. Nun hat die UEFA vor dem Hintergrund der verheerenden Auswirkungen des Coronavirus auf allen Stufen des Fußballs entschieden, den Verbänden die Freiheit einzuräumen, ihre eigenen Prioritäten zu setzen.

UEFA-Präsident Aleksander Čeferin kommentierte die finanzielle Unterstützung wie folgt:

„Unser Sport steht infolge der Coronakrise vor einer nie dagewesenen Herausforderung. Die UEFA möchte ihre Verbände so unterstützen, dass sie angemessen auf ihre jeweiligen Umstände reagieren können. Aus diesem Grund haben wir beschlossen, bis zu EUR 4,3 Mio. pro Verband für den Rest der laufenden Saison und die nächste Saison sowie einen Teil der Fördergelder für Investitionsprojekte bereitzustellen, welche die Verbände nach eigenem Ermessen für den Wiederaufbau des Fußballs in ihren Ländern verwenden können.

Ich halte dies für eine verantwortungsvolle Entscheidung. Wir möchten so viel helfen, wie wir können, und die Einheit, die der Fußball in dieser Krise an den Tag legt, macht mich stolz. Der Fußball wird ohne Zweifel eine wichtige Rolle spielen, wenn die Normalität in das Leben der Menschen zurückkehrt. Wenn diese Zeit gekommen ist, muss der Fußball dazu in der Lage sein.“


Hinweis für Redakteure

Das UEFA-Unterstützungsprogramm HatTrick zählt zu den umfangreichsten Solidaritäts- und Entwicklungsprogrammen, die je von einer Sportorganisation auf die Beine gestellt wurden. Es wurde nach der EURO 2004 in Portugal ins Leben gerufen. Das Programm beruht auf der einfachen Idee, einen erheblichen Teil der Einnahmen aus der Fußball-Europameisterschaft für die Fußballentwicklung in drei (daher sein Name) verschiedenen Bereichen zu verwenden: Investitionen, Bildung und Wissensaustausch. Bis 2024 werden den Mitgliedsverbänden durch das HatTrick-Programm beachtliche EUR 2,6 Mrd. bereitgestellt worden sein.