Vadims Ļašenko in Lettland gewählt

Nach seiner Wahl zum lettischen Verbandspräsidenten ruft Vadims Ļašenko zum gemeinsamen Engagement auf, damit der lettische Fußball an Profil gewinnt.

Vadims Ļašenko
Vadims Ļašenko LFF

Vadims Ļašenko ist zum neuen Präsidenten des Lettischen Fußballverbands (LFF) gewählt worden. Der 35-jährige Ökonom war zuvor mehrere Jahre Präsident des Futsalverbands des Landes.


„Dies ist eine große Ehre und Verantwortung“, sagte Ļašenko nach seiner Wahl. „Es ist Zeit für ein gemeinsames Engagement, damit der lettische Fußball an Profil gewinnt. Um den lettischen Fußball auf eine neue Stufe zu heben, braucht es Dialog, Einigkeit unter allen Akteuren des Fußballs und die Fähigkeit, bestmögliche Lösungen im Sinne aller Beteiligten zu finden. Ich kann keinen schnellen Wohlstand versprechen, werde aber alles dafür unternehmen. Ich bin bereit für diese wichtige und schwierige Aufgabe, die auf mich wartet.“