"Schwere Gruppe" für Stuttgart

uefa.com fasst die Stimmen zur UEFA-Pokal-Auslosung aus den Gruppen E bis H zusammen.

Die heutige Auslosung der UEFA-Pokal-Gruppenphase hat einige faszinierende Paarungen ergeben. So bekommt es Titelverteidiger PFC CSKA Moskva in seiner Gruppe mit Olympique de Marseille, 2004 unterlegener Finalist, zu tun, während der FC Zenit St. Petersburg und Sevilla FC wie bereits in der vergangenen Saison aufeinander treffen. Damals trennten sich beide Teams in der Gruppenphase mit 1:1. Der VfB Stuttgart trifft unterdessen in der Gruppe G auf starke Konkurrenz. uefa.com fasst die Stimmen zur Auslosung aus den Gruppen E bis H zusammen.

Gruppe E
AS Roma, FC Basel 1893, FK Crvena Zvezda (Roter Stern Belgrad), RC Strasbourg, Trømso IL

Es ist eine sehr interessante Gruppe. Wir wissen viel über die Teams, nur Trømso kennen wir noch nicht. Die anderen drei spielen südeuropäischen Fußball. Aber wir glauben, dass die Norweger wie die Engländer spielen werden. Wir haben aber eine reelle Chance, weiter zu kommen und auch im Frühling noch dabei zu sein. Weder Strasbourg, Trømso noch Roma sind in ihren Meisterschaften überragende Mannschaften, aber daraus wollen wir keine falschen Schlüsse ziehen. Basel-Trainer Christian Gross

Im Spiel gegen die Roma kommt es für uns zum Wiedersehen mit Olivier Dacourt, der in unserem Verein groß geworden ist. Crvena Zvezda ist ein starkes Team mit einer erfolgreichen Historie und einigen aufstrebenden Talenten. Die Partie gegen Basel besitzt fast schon Derbycharakter, und ein Derby ist immer interessant. Über Tromsø weiß ich nicht viel, aber sie haben in der letzten Runde Galatasaray [SK] rausgeworfen. Wenn meine Spieler einen Blick auf diese großen Namen werfen, werden sie von alleine motiviert sein. Strasbourg-Trainer Jacky Duguépéroux

Gruppe F
PFC CSKA Moskva, Olympique de Marseille, SC Heerenveen, PFC Levski Sofia, FC Dinamo Bucuresti

Wir sind recht zufrieden mit der Auslosung. Ich denke, dass wir gegen alle vier Teams gut aussehen können. Wir kennen die Klubs aus Osteuropa sehr gut - sie haben eine große Tradition. CSKA Moskvas Geschäftsführer Aleksandr Stelmakh

Es ist eine ausgeglichene Gruppe. Wir treffen auf den Titelverteidiger, in allen Partien ist volle Konzentration gefragt. Wir haben eine gute Chance, müssen aber unseren besten Fußball zeigen - vor allem auswärts. Nur drei der fünf Mannschaften erreichen die nächste Runde, aber wenn wir so spielen, wie wir dazu in der Lage sind, und zudem jeden Gegner ernst nehmen, dann haben wir beste Chancen. Marseilles Präsident Pape Diouf

Gruppe G
VfB Stuttgart, PAOK FC, FC Shakhtar Donetsk, Stade Rennais FC, AFC Rapid Bucuresti

Das ist auf jeden Fall eine schwere Gruppe. Donetsk ist amtierender ukrainischer Meister. Rennes spielt momentan zwar nicht so stark, gehörte aber in den letzten Jahren zu den führenden Teams in Frankreich. Auch PAOK und Rapid darf man nicht unterschätzen. Dennoch wollen wir natürlich die nächste Runde erreichen. Stuttgarts Sportdirektor Herbert Briem

Auf uns wartet eine schwierige Aufgabe, denn in unserer Gruppe stehen einige starke Gegner. Natürlich ist es aber unser Ziel, die nächste Runde zu erreichen und damit auch im nächsten Jahr im UEFA-Pokal vertreten zu sein. Stuttgarts Präsident Erwin Staudt

Das ist eine sehr schwere Gruppe. Ich bin aber überzeugt, dass wir unter den ersten drei Mannschaften sein werden, die sich für die nächste Runde qualifizieren. Stuttgarts Trainer Giovanni Trapattoni

Das werden zwei tolle Spiele gegen Stuttgart und Donetsk im Route de Lorient-Stadion haben, aber der Einzug in die Runde der letzten 32 könnte von unserer Leistung bei PAOK in Griechenland abhängen. Rennes-Manager Pierre Dreossi

Gruppe H
Besiktas JK, Sevilla FC, Bolton Wanderers FC, FC Zenit St. Petersburg, Vitória SC

Das ist keine leichte Gruppe. Es gibt einige starke Gegner wie Sevilla und Bolton, die über großartige Spieler verfügen - vor allem Bolton. Aber wir haben auch eine gute Mannschaft und vor keinem Gegner Angst. Wenn wir konzentriert und selbstbewusst agieren, werden wir die nächste Runde erreichen. Wir können jede Partie gewinnen, aber die Heimspiele sind besonders wichtig. Auf dem Platz zählen nur Leistung und Einsatz, keine Namen. Besiktas-Verteidiger Çağdaş Atan

Sevilla und Bolton sind die stärksten Teams in dieser Gruppe, aber im Wettbewerb gibt es keine leichten Gegner. Bolton ist derzeit Fünfter in der Premiership, sie haben tolle Fußballer wie Jay-Jay Okocha, [Hidetoshi] Nakata, [El Hadji] Diouf und [Jared] Borgetti, daher wird es ein schweres Spiel. Wichtig ist ein guter Start in die Gruppe. Wir werden alles dafür tun, die nächste Runde zu erreichen. Die Teilnahme an diesem Wettbewerb hat im Verein bereits für reichlich Aufregung und Spannung gesorgt. Sevillas Trainer Juan De La Cruz Ramos

Wir haben schwere Auswärtsspiele zu bestreiten. Besiktas ist ein großer Verein, auf dieses Spiel freuen wir uns bereits. Die Partie in Sevilla wird sehr hart. Wir haben vor nicht allzu langer Zeit in Spanien ein Testspiel gegen sie absolviert und mit 0:2 verloren. Vielleicht können wir uns jetzt dafür revanchieren. Aber wir freuen uns ehrlich gesagt auf jeden Gegner. Boltons Vorsitzender Phil Garside