Thun gewinnt Hinspiel gegen Chikhura

In der zweiten Qualifikationsrunde zur UEFA Europa League gewinnt der FC Thun das Hinspiel zu Hause gegen den FC Chikhura Sachkhere mit 2:0. Sanogo und Schirinzi waren die Torschützen.

Enrico Schirinzi bereitete beim 2:0-Erfolg des FC Thun über den FC Chikhura Sachkhere ein Tor vor und erzielte eines selbst
Enrico Schirinzi bereitete beim 2:0-Erfolg des FC Thun über den FC Chikhura Sachkhere ein Tor vor und erzielte eines selbst ©Getty Images

Der FC Thun gewann das Hinspiel der zweiten Qualifikationsrunde gegen den georgischen Vertreter FC Chikhura Sachkhere mit 2:0 und hat nun eine gute Ausgangslage für das Rückspiel in Georgien. Die Gäste hatten die zweite Qualifikationsrunde dank der Auswärtstoreregel gegen den FC Vaduz erreicht - und verhinderten somit ein schweizerisch-liechtensteinisches Duell.

Die Thuner, die aufgrund von Verletzungen unter anderem auf Mittelfeldspieler Milos Krstic verzichten mussten, gingen in der 12. Minute durch Sékou Junior Sanogo mit 1:0 in Führung. Enrico Schirinzi hatte dazu die Vorarbeit geleistet und sieben Minuten vor der Pause war er es, der auf 2:0 erhöhen konnte - gleichbedeutend mit dem Pausen- und Endstand in der Arena Thun, die vor dem Spiel nach heftigen Regenfällen von spielbehindernden Wassermassen befreit werden musste.

Anstelle des verletzten Thuner Stammtorhüters Guillaume Faivre spielte David Moser. Den 24-Jährigen zu bezwingen, schafften die Georgier, die vor der Saison 2006/07 noch nie in der höchsten Liga gespielt hatten, nicht und stehen nun vor der Aufgabe, im Rückspiel den 0:2-Rückstand wettmachen zu müssen. Dieses findet nicht in der Ortschaft Sachkhere statt, sondern in der Hauptstadt Tiflis.