Zahlen und Fakten zu den Achtelfinal-Hinspielen

In den Hinspielen gab es das schnellste Tor in der UEFA Europa League, eine erste Niederlage für den FC Dinamo Moskva, den jüngsten Heimsieg des FC Zenit und einen weiteren Hattrick für den SSC Napoli.

Sevillas Vitolo feiert das schnellste Tor jemals in der UEFA Europa League
Sevillas Vitolo feiert das schnellste Tor jemals in der UEFA Europa League ©UEFA.com

• Das schnellste Tor in der Geschichte der UEFA Europa League wurde von Sevilla FCs Vitolo beim 3:1-Sieg bei Villarreal CF geschossen. Der Ball ging nach nur 13,21 Sekunden über die Linie, was den alten Rekord von AEK Athens FCs Ismael Blanco von 15,19 Sekunden unterbot, den er am 5. November 2009 aufstellte.

• Das Spiel zwischen Villarreal und Sevilla war das sechste rein spanische in der UEFA Europa League. Bisher gab es nur vier andere Begegnungen zwischen zwei Vereinen aus demselben Land, darunter in dieser Woche die rein italienische Partie zwischen ACF Fiorentina und AS Roma.

• Von den fünf italienischen Teams, die im Achtelfinale stehen (ein Rekord), konnte nur einer in den Hinspielen einen Sieg landen – der SSC Napoli, der nach Rückstand in Neapel noch 3:1 gegen den FC Dinamo Moskva gewann. Es war die erste Niederlage jemals für den russischen Verein in der UEFA Europa League – im neunten Spiel.

• Alle drei Tore Napolis wurden von Gonzalo Higuaín erzielt. Es war der 37. Hattrick in diesem Wettbewerb und der fünfte eines Napoli-Spielers, zuvor gelang dies bereits Edinson Cavani (zwei Mal), Eduardo Vargas und Jonathan De Guzmán. Kein anderer Klub kann in diesem Wettbewerb bisher mehr als drei Hattrick-Schützen aufbieten.

• Der FC Zenit, der zum dritten Mal im Achtelfinale der UEFA Europa League steht, hat seine perfekte Heimbilanz in diesem Wettbewerb durch das 2:0 gegen Torino FC bewahrt. Es war der neunte Sieg im neunten Spiel im Petrovski-Stadion, es fehlt nun nur noch ein einziger, um den Rekord von Club Atlético de Madrid und SL Benfica einzustellen, die schon einmal zehn Heimsiege in Folge schafften.

Gonzalo Higuaín feiert einen Treffer für Napoli
Gonzalo Higuaín feiert einen Treffer für Napoli©Getty Images

• Der portugiesische Verteidiger Daniel Carriço spielte bei Sevillas Sieg in Villarreal zum 43. Mal in der UEFA Europa League und wird im Rückspiel, sofern er spielt, die Bestmarke von Stürmer Óscar Cardozo einstellen.

• Everton FCs Romelu Lukaku ist nach seinem Siegtreffer per Elfmeter gegen den FC Dynamo Kyiv nun gemeinsamer Sechster in der ewigen Torjägerliste der UEFA Europa League. Es war sein zwölftes Tor in diesem Wettbewerb und das siebte der laufenden Saison, womit er noch einen Treffer hinter Salzburgs Alan steht.

• Rodrigo Palacio wurde mit seinem zehnten Tor in der UEFA Europa League bei Inters 1:3-Niederlage beim VfL Wolfsburg zum 19. Spieler, der eine zweistellige Anzahl von Toren in diesem Wettbewerb aufweisen kann.

• Diese Niederlage in Deutschland war Inters erste in diesem Wettbewerb in dieser Saison. Da Dinamo Moskva ebenfalls unterlag, ist Club Brugge KV, der zuhause 2:1 gegen Beşiktaş JK gewann, der einzige Verein, der die Gruppenphase überstand und immer noch ungeschlagen ist. Zenit und Roma, die aus der UEFA Champions League in die K.-o.-Phase einstiegen, sind ebenfalls noch ungeschlagen.