Regeländerungen für die laufende Europa League

Können neue Spieler gemeldet werden? Welche neuen Regeln gibt es im Hinblick auf Auswechslungen? Wie wurde das Format angepasst?

Der weitere Ablauf der Saison 2019/20 in der UEFA Europa League steht fest, es haben sich dabei nicht nur Termine und Austragungsorte geändert.

UEFA.com erklärt die wichtigsten Änderungen.

Wie hat sich das Format geändert?

Halbfinale, Viertelfinale und die zwei Paarungen im Achtelfinale, die noch nicht begonnen haben (Inter gegen Getafe und Sevilla gegen Roma), werden jetzt in einem einzigen Spiel entschieden.

Bereit für die Rückkehr der UEFA Europa League?
Bereit für die Rückkehr der UEFA Europa League?
Europa League 2019/20: Was bisher geschah

Wo werden die Spiele ausgetragen?

Alle Spiele ab dem Viertelfinale werden in vier deutschen Stadien ausgetragen:

Stadion Köln
MSV Arena in Duisburg
Düsseldorf Arena
Arena AufSchalke in Gelsenkirchen

Die Achtelfinals, in denen das Hinspiel verschoben wurde (Inter gegen Getafe und Sevilla gegen Roma), werden als Einzelspiele in einem deutschen Stadion ausgetragen. Die Achtelfinal-Rückspiele werden im Stadion der Heimmannschaften stattfinden.

Das Finale wird im Stadion Köln stattfinden.

Finale: Alle Infos

Können Klubs neue Spieler melden?

Ja, die Mannschaften können maximal drei neue Spieler der "Liste A" melden. Es gibt allerdings einige Ausnahmen:

  • Jeder Kader darf weiterhin nur 25 Spieler der Liste A umfassen (Spieler können aus der Liste entfernt werden, um Platz zu schaffen);
  • Die Spieler müssen auf nationaler Ebene bereits seit dem 3. Februar gemeldet und für den Klub spielberechtigt sein. Der Spieler muss spätestens bis zum Anpfiff des für diese Partie ursprünglich geplanten Achtelfinal-Hinspiels gemeldet worden sein.
Sechs denkwürdige Endspiele in Deutschland
Sechs denkwürdige Endspiele in Deutschland

Wird es mehr Auswechslungen geben?

Die Teams können fünf Auswechslungen vornehmen, allerdings dürfen diese nur an drei Zeitpunkten in einem Spiel getätigt werden, um die Anzahl der Unterbrechungen zu beschränken. Diese drei Gelegenheiten beinhalten keine Wechsel zur Pause, zwischen dem Ende der regulären Spielzeit und der Verlängerung sowie in der Pause der Verlängerung. In der Verlängerung ist noch eine weitere zusätzliche Auswechslung erlaubt.

Es werden auch mehr Spieler zur Auswahl stehen: Insgesamt dürfen 23 Spieler auf dem Spielbericht erscheinen, anstatt 18, was normalerweise nur beim Finale erlaubt ist.

Wann sind die Spiele?

Achtelfinale: 5./6. August (Beginn 18:55, 21:00 Uhr MEZ)
Viertelfinale: 10./11. August (21:00 Uhr MEZ)
Halbfinale: 16./17. August (21:00 Uhr MEZ)
Finale: 21. August (21:00 Uhr MEZ)