Endrunde der Women's Champions League

Bilbao und San Sebastián sind vom 21. bis 30. August die Austragungsorte der verbleibenden Spiele.

Vier Spiele finden im Anoeta-Stadion in San Sebastián statt
Vier Spiele finden im Anoeta-Stadion in San Sebastián statt Getty Images

Der Spielplan der Endrunde der UEFA Women's Champions League steht fest. Vom 21. bis 30. August finden die Spiele in Bilbao im San Mamés und Anoeta-Stadion in San Sebastián statt.

Letzte Woche wurde bestätigt, dass der Rest des Wettbewerbs als einfaches K.-o.-Turnier der letzten acht Mannschaften (ohne Hin- und Rückspiel) ausgetragen wird. Die Viertelfinalpartien sind die Paarungen, die seit November feststehen. Eine Auslosung entschied nun die Spielorte und Termine der Spiele.

Los geht es am 21. August mit Glasgow City gegen Wolfsburg in San Sebastián und Atlético Madrid gegen Barcelona in Bilbao. Am nächsten Tag trifft Arsenal in San Sebastián auf Paris Saint-Germain und Lyon spielt in Bilbao gegen Bayern München.

Am 25. August treffen die Sieger der ersten zwei Viertelfinals in San Sebastián aufeinander, einen Tag später findet das zweite Halbfinale in Bilbao statt. Das Finale steigt am 30. August in San Sebastián.

Die Women's Champions League ist zurück
Die Women's Champions League ist zurück

Viertelfinale

Freitag, 21. August

Glasgow City - Wolfsburg (18 Uhr MEZ: Anoeta-Stadion, San Sebastián)
Atlético Madrid - Barcelona (18 Uhr MEZ: San Mamés, Bilbao)

Samstag, 22. August

Arsenal - Paris Saint-Germain (20 Uhr MEZ: Anoeta-Stadion, San Sebastián)
Lyon - Bayern München (20 Uhr MEZ: San Mamés, Bilbao)

Halbfinale

Dienstag, 25. August
2: Glasgow/Wolfsburg - Atlético/Barcelona (20 Uhr MEZ: Anoeta-Stadion, San Sebastián)

Mittwoch, 26. August
1: Arsenal/Paris - Lyon/Bayern (20 Uhr MEZ: San Mamés, Bilbao)

Finale

Sonntag, 30. August
Sieger Halbfinale 2 - Sieger Halbfinale 1 (Anstoßzeit 20 Uhr MEZ: Anoeta-Stadion, San Sebastián)

Spieler-Registrierung für die UEFA Women's Champions League 2019/20
Da die meisten nationalen Wettbewerbe abgesagt wurden, wird es eine klare Unterbrechung zwischen der Saison 2019/20 und 2020/21 geben. Da die meisten Klubs aufgrund der zusätzlichen finanziellen Belastung bestehende Verträge nicht verlängern konnten, hat das UEFA-Exekutivkomitee beschlossen, dass für Viertelfinale, Halbfinale und Finale sechs neue Spielerinnen registriert werden können.

Alle sechs Spielerinnen dürfen in einer früheren Runde für einen anderen Klub gespielt haben; nur drei dürfen für einen der anderen Viertelfinalisten auf dem Platz gestanden haben.

Diese zusätzlichen Registrierungen müssen bis Mitternacht MEZ am 18. August 2020 vorgenommen werden.