Qualifikation zur Women’s Futsal EURO 2021: Alle Infos

Die Vor- und Hauptrunde entscheiden über die vier Finalisten.

UEFA

Die zweite Ausgabe der UEFA Women’s Futsal EURO beginnt mit der Vorrunde (verschoben vom ursprünglichen Termin im Mai), ehe vor der Endrunde im Februar 2021 noch eine weitere Runde folgt.

  • Elf Teams starten in der Vorrunde, darunter die Debütanten Gibraltar und Bosnien und Herzegowina.
  • Die drei Gruppensieger der Vorrunde ziehen in die Hauptrunde ein; dort warten 13 Teams mit Freilosen (darunter Titelverteidiger Spanien sowie mit Portugal, Russland und der Ukraine die drei anderen Endrunden-Teilnehmern 2019).
  • Die vier Gruppensieger der Hauptrunde im September qualifizieren sich für die Endrunde im Februar, die im K.-o.-System ausgetragen wird. Gastgeber ist prinzipiell eines der teilnehmenden Teams.

Vorrunde (verschoben)

Spanien schlägt Portugal und gewinnt Futsal-EURO der Frauen
Spanien schlägt Portugal und gewinnt Futsal-EURO der Frauen

Gruppe A: Serbien, Litauen (Gastgeber), Slowakei, Nordirland

Gruppe B: Niederlande, Armenien, Bosnien und Herzegowina, Moldawien (Gastgeber)

Gruppe C: Kasachstan, Belgien, Gibraltar (Gastgeber)

  • Die drei Gruppensieger erreichen die Hauptrunde.

Hauptrunde (1.–6. September)

Gruppe 1: Russland, Ungarn, Belarus (Gastgeber), Sieger Vorrundengruppe B

Gruppe 2: Portugal, Kroatien (Gastgeber), Polen, Slowenien

Gruppe 3: Ukraine (Gastgeber), Finnland, Tschechische Republik, Sieger Vorrundengruppe C

Gruppe 4: Spanien (Titelverteidiger), Italien, Schweden (Gastgeber), Sieger Vorrundengruppe A

  • Die vier Gruppensieger qualifizieren sich für die Endrunde, die Mitte Februar im K.-o.-System ausgetragen wird; eines der vier Teams fungiert dabei als Gastgeber.

Kalender

Vorrunde: noch offen
Hauptrunde: 1.–6. September 2020
Auslosung Endrunde: noch offen
Endrunde: 11./12. und 13./14. Februar 2021